Feuer im Bergwerksstollen

Eine außergewöhnliche Übung konnten wir letzten Donnerstag absolvieren. „Brand im Stollen – eine Person vermisst“ lautete die Alarmierung welche uns ins Ichthyol-Werk nach Reith bei Seefeld führte.

Unter der Führung von Einsatzleiter HV Florian Prosch führte der Atemschutztrupp vom TLF1 direkt nach Eintreffen eine erste Erkundung und Brandbekämpfung durch. Dabei konnte ein Brandherd ca. 250m im Stollen lokalisiert werden. Währenddessen rüstete die Mannschaft vom SLF ihre Atemschutzgeräte auf „Twinpack“ (zwei Luftflaschen am Gerät – doppelte Einsatzzeit) um und stellte die Wasserversorgung sicher. Mittels TS wurde im Löschteich angesaugt und ca. 200 Meter B-Schlauch Richtung TLF verlegt. Durch den zweiten Atemschutztrupp konnte eine Person im hinteren Bereich des Stollens geortet und im Anschluss gerettet werden.

Wir bedanken uns bei Martin vom Ichthyol-Werk Reith für die Zuverfügungstellung dieses besonderen Übungsobjektes und bei unserem Atemschutz-Team für die Übungsvorbereitung.