Einsatzreicher Dienstag

Nahezu stressig wurde es heute Nachmittag für die Einsatzmannschaft der Feuerwehr Zirl.

Um 13:45 wurden wir das erste Mal mittels Pager „Sammelruf“ zu einem Verkehrsunfall auf die Inntalautobahn alarmiert. Ein PKW kam dabei seitlich von der Fahrbahn ab und touchierte die Leitplanke. Gemeinsam mit dem Rettungsdienst wurde der Beifahrer schonend aus dem Fahrzeug gerettet und anschließend weiter versorgt. Zusätzlich sicherten wir die Unfallstelle ab und fingen austretende Flüssigkeiten mittels Bindemittel auf.

Auf der Rückfahrt teilte die Leitstelle Tirol mit, dass ein Brandmeldealarm aus einem Supermarkt eingegangen war. Da es sich hierbei allerdings nur um angebranntes Plastik handelte beschränkte sich unsere Tätigkeiten auf eine Kontrolle mittels Wärmebildkamera. Somit konnte die Brandmeldeanlage zügig wieder zurückgestellt werden.

Kaum eingerückt läuteten unsere Piepser schon wieder. Diesmal ging es nach Kematen, um den Rettungsdienst bei einer Patientenrettung zu unterstützen. Auf einer Baustelle musste ein Arbeiter liegend mittels Drehleiter aus dem zweiten Stock gehoben werden.

Bilder: FF Zirl, Zeitungsfoto.at