01.04.2022 Jahreshauptversammlung

Pandemiebedingt war eine Abhaltung der Jahreshauptversammlung nicht bzw. nur kaum möglich, umso größer war die Freude als Kdt. HBI Arnold Lanziner vergangen Freitag zahlreiche Mitglieder und Ehrengäste zur 146. Jahreshauptversammlung begrüßen konnte.

Gleich zu Beginn wurde, in einer Schweigeminute den verstorbenen Kameraden gedacht. Weiter folgte der Bericht des Kassiers und des Schriftführers mit Zahlen aus den vergangenen zwei Jahren.

Daten und Zahlen:

Aktuell verfügt die Freiwillige Feuerwehr Zirl über 119 Mitglieder, unterteilt in 84 Frauen und Männer im aktiven Einsatzdienst, 12 Burschen und Mädchen in der Jugend und 23 Reservisten.

Übung und Ausbildung:

Trotz der massiven Einschränkungen und nahezu wöchentlichen Änderungen der Dienstanweisungen und Maßnahmen im Feuerwehrdienst konnten 2020 in 1.309 Gesamtstunden insgesamt 95 Übungstätigkeiten abgehalten werden. Im Jahr 2021 waren es 134 Übungstätigkeiten mit 2.082 Übungsstunden.

Weiteres konnten in den zwei Jahren 22 Mitglieder insgesamt 38 verschiedene Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule besuchen.

Einsätze in den Jahren 2020 und 2021:

In den Jahren der Pandemie gingen die Einsatzzahlen, im Vergleich zum Jahr 2019 um rund 20% zurück. Trotzdem wurden 2020 immer noch 113 und 2021 gesamt 117 Einsätze von den Frauen und Männer der Feuerwehr Zirl abgearbeitet.

Sachgebiet Atemschutz:

Nicht ganze einfach in dieser Zeit ist es für das Sachgebiet Atemschutz. Teilweise leidet, durch eine überstandene Corona-Erkrankung die Tauglichkeit der ATS-Geräteträger. Auch das Ausbildungsthema für neue und zukünftige Atemschutzgeräteträger war nicht einfach. Trotz allen Umständen verfügt die Feuerwehr Zirl mit Stand 01.01.2022 über 27 taugliche ATS-Geräteträger.

Sachgebiet Feuerwehr-Flugdienst:

In den Jahren 2020 / 2021 wurden die Flughelfer des Bezirkes Innsbruck Land (Stützpunkt in Zirl) zu 10 Einsätzen alarmiert. Zudem absolvierten die Mitglieder in den beiden Jahren 3 größere Übungen und weitere Schulungen.

Feuerwehrjugend:

Seit 1981 verfügt die Feuerwehr Zirl über eine Jugendfeuerwehr und somit hat Diese, im ersten Jahr der Pandemie sein 40-jähriges Jubiläum. Heute verfügt die Feuerwehrjugend Zirl über 12 Mitglieder zwischen 12 und 16 Jahren. Jeden Freitagabend treffen sich die Jugendlichen um sich in auf den aktiven Einsatzdienst in der Feuerwehr vorzubereiten.  In den letzten zwei Jahren konnten 3 Mitglieder aus der Jugend in den aktiven Feuerwehrdienst überstellt werden.

Angelobung und Beförderungen:

Angelobt und somit zum Dienstgrad „Feuerwehrmann“ befördert wurden:

  • Celina Kainz
  • Vanessa Matzler
  • Magdalena Riedl

Befördert zum Hauptfeuerwehrmann:

  • Michael Kainz
  • Patrick Kleissl
  • Lukas Suitner

Ernennung zum Feuerwehrarzt:

  • Sophie Wildner

Ehrungen:

Für 25 Jahre:

  • FA Sophie Wildner

Für 40 Jahre:

  • HBM Josef Gritsch
  • LM Hansjörg Rangger

Ehrenzeichen des LFV für 70-jährige Tätigkeiten bei der Feuerwehr:

  • OBR Manfred Kaufmann

Manfred konnte leider nicht an der JHV teilnehmen, die Ehrung wird natürlich nachgeholt.

Ernennung zum Ehrenmitglied:

Eine erfreuliche Ehrung konnten Kdt. HBI Arnold Lanziner und Bgm. Mag. Thomas Öfner vornehmen.

In der Ausschusssitzung vom 21. Oktober 2020 wurde einstimmig beschlossen, Herrn MR Dr. Michael Wildner aufgrund seiner außerordentlichen Verdienste, die er sich um die Feuerwehr Zirl erworben hat, zum EHRENMITGLIED zu ernennen.

Sichtlich überrascht und gleichermaßen stolz übernahm Michael die Ehrenurkunde.<

Somit verfügt die Feuerwehr Zirl über 6 Ehrenmitglieder.

Nach den Ansprachen der Ehrengäste Bgm. Mag Thomas Öfner, Abschnittskommandant ABI Thomas Reiner, Bezirkskommandant OBR Reinhard Kircher und Landesfeuerwehrkommandant LBD Peter Hölzl konnte in der Vollversammlung wieder für den Roman Scheran Fonds sammeln.

Nachdem die Jahreshauptversammlung nach dem Tagesordnungspunkt Allfälliges geschlossen wurde, fand der Abend bei einem gemeinsamen Abendessen seinen gemütlichen Ausklang.