24.04.2021 Drei Einsätze am Nachmittag

Am Samstagnachmittag wurden wir zu insgesamt drei Einsätzen alarmiert.

Einsatz Nr. 1 – Waldbrand Pfaffenhofen | 13:51 Uhr

Am frühen Nachmittag kam es in der Gemeinde Pfaffenhofen im Bereich der sogenannten „Höll“ zu einem Waldbrand. Neben den umliegenden Feuerwehren wurden wir mit dem Flugdienst IL alarmiert.

Der Brand erstreckte sich auf ca. 300 m² und wurde zum einen direkt durch die Bodenmannschaften und zum anderen mit einem Hubschrauber gelöscht.
Insgesamt dokumentierte die „Fliegerische Einsatzleitung“ 38 Rotationen des Hubschraubers und somit wurden rund 30.000 Liter Wasser abgeworfen.

Nach knapp 3,5 Stunden wurde der Einsatz für den Flugdienst beendet und wir konnten wieder einrücken.

Im Einsatz FF Zirl mit KDOF (Fliegerische Einsatzleitung), LAST (Flugdienstmaterial) mit 8 Frauen und Männer

Einsatz Nr. 2 – Wohnungsbrand Inzing   | 15:13 Uhr

Während ein Teil der Mannschaft beim Waldbrand in Pfaffenhofen gebunden war wurden wir durch die Leitstelle Tirol zu einem gemeldeten Wohnungsbrand nach Inzing alarmiert.

Ein Wäschetrockner fing während dem Betrieb Feuer wobei die Wohnung beim Eintreffen der Feuerwehr Inzing bereits stark verraucht war. Durch den umgehenden Einsatz eines Atemschutztrupps konnte der Brand rasch gelöscht werden.
Die Meldung, dass sich vermutlich ein Kind in der verrauchten Wohnung aufhält, konnte glücklicherweise nicht bestätigt werden.  Eine Person wurde vom Rettungsdienst versorgt mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in die Klinik Innsbruck gebracht.

Als Brandursache, wurde laut Polizeibericht ein technischer Defekt des Wäschetrockners erhoben.

Im Einsatz FF Zirl mit MTF, DLK, TLF-1 mit 16 Frauen und Männer

Einsatz Nr. 3 – Fahrzeugbrand   | 19:21 Uhr

In den frühen Abendstunden wurden wir zu unserem dritten Einsatz alarmiert. Dieses Mal hieß die Meldung Fahrzeugbrand am Zirler Berg. Bei einem Talwärts fahrenden klein LKW kam es aufgrund von überhitzten Bremsen zu einer Rauchentwicklung. Bei unserem Eintreffen war der Brand bereits durch den Fahrer gelöscht und so beschränkte sich unsere Aufgabe auf die Kontrolle. Die Einsatzstelle konnte dann an die Polizei übergeben werden.

Im Einsatz FF Zirl mit KDOF, TLF-1, TLF-2 und 18 Frauen und Männer

Bilder Waldbrand und Inzing zeitungsfoto.at, Bilder Zirler Berg FF Zirl